Schlagwörter

, , ,

Von der Kraft des Wortes

Wer täglich bittet,
so, als hätte Gott ihn nicht
beim ersten Mal gehört –

das „Allumfassende“
vergäße ihn,
er müsse
ihn erinnern,
deshalb
täglich bitten,
immer wieder beten –

ist ein Mensch,
der seinen eignen Worten
keine Kraft zumisst.

Er hat noch nicht begriffen,
weiß noch nicht,
was all- umfassend ist.

© Barbara Hauser, 16.04.2012

Advertisements