Schlagwörter

,

Will ich eine Antwort schreiben
hab ich Wort um Wort gesetzt.
Von den vielen Worten bleiben
einige nur. Bis ich   – j e t z t –
empfinde, spüre, sie sind richtig,
sorgsam gewählt und keins ist nichtig.
Jedes verändert meine Welt.
Ich schreibe erst, wenn mir der Text
ganz und gar gefällt.

©bmh 10/2013

***
Gedankenschätze

Ich kenne über tausend Worte,
sie bleiben dabei ungezählt,
ich sehe, ahne viele Orte,
so mancher wird nie selbst gewählt.

Unendlichkeit beschert Dir Fragen,
mit welchem Wort beginnt der Satz,
in welcher Stimmung darf ich bleiben,
Gedanken sind mein eigener Schatz.

Ein Satz bewirkt nur selten etwas,
ein Satz verändert Deine Welt,
er kann zerstören oder bauen,
wer immer ihn auch wie erhält…

© Maccabros 02.10.2013

Antwort auf das Gedicht von maccabros – Gedankenschätze
http://maccabros.myblog.de/maccabros/art/9082757/Gedankenschatze

Advertisements