Schlagwörter

,

 

 

spinnennetz 250. jpg

Gedanken klopfen un.erhört an festgefügte Mauern.
Verknotetes lässt sich nicht leicht entwirren. Schmerzlich
brausen sie durch Herz und Hirn in wirren Endlosschleifen.

Im Stillen hoffen wir, ein Wunder möge helfen.
Ist Hoffnung nicht wie ein Gebet – nur ohne Worte?

So lang die Antwort nicht gehört im Innern,
entfaltet sich erneut der Schmerz, wird noch verstärkt
zurück gegeben und scheint dich zu verhöhnen.

Vorgestellte Bilder lassen sich erst dann in Worte kleiden,
klären, wenn sich Herz und Verstand versöhnen.

Schmerz ist eine Schöpferkraft. Er will Anstoß geben,
damit du änderst, was zu ändern ist und dich bewegst im Leben.

Schmerz, der bis die Zeit gereift an feste Mauern stößt
und die Antwort sich im Inneren löst.

© bmh

***

Advertisements