Schlagwörter

,

Gedanken zu „Je suis Charlie“

***

Der Schwarm

Im Strom schwimmend,
richten sie ihr Augenmerk
nach den Gezeiten der Lust
und Bildern, die allen gemein.

Schwenken Fahnen
an überfüllten Straßen.
Strecken die Arme in die Luft,
erhaschend den Duft
ungestillter Sehnsucht.

Weder gut noch böse,
folgt er eigenen Gesetzen,
ist schwer im Zaum zu halten
und kaum zu stoppen.

© bmh/2012

 

 

Advertisements