Was wir  sehen, denken, verstehen
spiegelt meist nur unsere Vor-stellungen zurück.

Ich will die Neugier immer wieder neu akzeptieren,
  Formelhaftes loslassen,  
 Nichtgedachtes  erforschen und 
Lernfelder tun sich von selbst auf.

Treten wir in einen Dialog mit dem Leben,
singen wir mit ihm im Duett und die Welt gesundet.  

 2. Version 03/2019